DER INTERMODALE TRANSPORT WIRD IN DER LOGISTIK IMMER WICHTIGER

Mit der sich entwickelnden Technologie hat die Methode, einen Container mit Fracht von einem Fahrzeug zum anderen zu befördern, ohne die Fracht selbst handhaben zu müssen, einen enormen Zuwachs von Schiffen und Schienen auf Lastwagen und Lastkähne gebracht. Fortschrittliche Technologie und wachsende E-Commerce-Trends ermöglichen es den Kunden, Produkte ihrer Wahl aus buchstäblich jedem Teil der Welt zu bestellen, was zu einem plötzlichen Aufkommen eines weltweiten Wettbewerbs führt. Um sich von der Konkurrenz abzuheben und auf dem Markt zu bestehen, müssen Reedereien in der Lage sein, die gleichen Waren schneller und effizienter als ihre Konkurrenten anzubieten. Vor diesem Hintergrund wurden viele Verbesserungen und Innovationen in jedem Zweig der Transportlieferkette, einschließlich Infrastruktur und Logistik, vorgenommen, um dies zu erreichen.

Um den internationalen Handel zu erleichtern, ist die Praxis des intermodalen Transports zu einem der wesentlichen Bedürfnisse geworden. Der Begriff intermodaler Transport ist aus der Tatsache heraus entstanden, dass zwei oder mehr Transportarten integriert werden, um eine nahtlose Bewegung von Fracht von Land zu Land ohne Lieferverzögerungen zu ermöglichen. Der intermodale Transport ist nicht neu, und er wird seit Jahrhunderten praktiziert. Sein Ursprung geht auf das 18. Jahrhundert zurück. Seitdem wurden verschiedene Änderungen und Verbesserungen am Intermodalismus vorgenommen, und bis heute sorgt die ständige Weiterentwicklung des intermodalen Transports für ein immer schnelleres Tempo der verschifften Waren.

Vielleicht haben Sie schon einmal allgegenwärtige 40'-Schiffscontainer bemerkt, die in Häfen entladen, von Lastwägen gezogen oder auf die Eisenbahnpaletten verladen werden. Die an Ihnen vorbeiziehen, während Sie an einem Bahnübergang in Ihren Fahrzeugen warten. Verallgemeinert gesagt wird Containerfracht nach ihrer Ankunft aus Übersee von Häfen zu Bahnhöfen transportiert, um innerhalb der Landesgrenzen verschifft zu werden. Die Fracht wird im weiteren Verlauf auf die Schiene verladen und zum nächsten Ort transportiert. Nach der Ankunft der Fracht am Zielbahnhof wird sie in Lastwägen verladen, um an den Bestimmungsort des Endempfängers geliefert zu werden. So geht der gesamte Prozess weiter. Wir von LOTUS Containers bieten Ihnen intermodale 360-Grad-Containertransporte im intermodalenVerkehr, die Ihnen immense Flexibilität, Zuverlässigkeit und Kosteneinsparungen bieten.
Lassen sie uns einige Vorteile des intermodalen Transportsystems näher beleuchten -

Ausgaben kürzen

Die Berücksichtigung der Intermodalität im Güterfernverkehr spart eine Menge Geld. Warum? Kraftstoff ist eine der größten Ausgaben beim Transport von Gütern. Die Nutzung der Schiene gegenüber der Straße führt zu erheblichen Kraftstoffeinsparungen. Im Vergleich zu Fernverkehrs-Lkw verbrauchen Züge viel weniger Diesel. Ein Zug hat die Kapazität, mit knapp vier Litern Diesel eine Tonne Fracht über 700 Kilometer zu transportieren. Ein weiteres kostensparendes Merkmal ist die Verwendung von Schiffscontainern für den Transport der Fracht, da sie bei mehrmaligem Be- und Entladen nicht einzeln gehandhabt werden müssen. Dies senkt die Transportkosten, da die Container leicht mit jedem Verkehrsmittel transportiert werden können.

Beständige Kapazität

Die Kombination verschiedener Transportmittel und die Aufteilung der Aktivitäten auf verschiedene Verkehrsträger bietet in die Möglichkeit, die Kapazität zu erhöhen. In der Hochsaison werden Fahrermangel und Kapazitätsengpässe zu einer großen Herausforderung für Spediteure und es wird schwieriger ihren Kunden flexible Dienstleistungen anzubieten. Hier kommt die Rolle der Intermodalität ins Spiel. Anstatt für garantierte Kapazitäten extra zu zahlen oder faule Kompromisse eingehen zu müssen, lösen Unternehmen diese Probleme, indem sie ihre Fracht jederzeit und auch zu vernünftigen Preisen intermodal befördern.

Zuverlässigkeit

Es ist unbestritten, dass die Kombination der einzelnen Verkehrsträger zusammengenommen qualitativ bessere Dienstleistungen bietet. Bei der Einführung des Systems wurde darauf geachtet, die herausfordernden Faktoren zu verringern. Die Verlader haben entdeckt, dass es schneller als OTR ist, da die Unternehmen ihren Fokus jetzt daraufsetzen, dass um die Zuggeschwindigkeiten zu erhöhen Lieferzeiten zu reduzieren.

Sicherheit

Der intermodale Transport ist sicherer, da beim Wechsel des Verkehrsträgers keine verschiedene Abfertigungen notwenig sind. Dadurch werden Verluste und Schäden reduziert und die Fahrer können mehr Ladungen in einem kleinen Zeitraum abfertigen. Das Umsteigen auf Züge bietet noch mehr Sicherheit, da sie sich die auf einem festen Gleis bewegen und die Wahrscheinlichkeit von Unfällen beim Transport gefährlicher oder entflammbarer Flüssigkeiten geringer ist. Außerdem verhindern die in den Terminals, an den Rampen und auf den Gleisen bereitgestellten Sicherheitsmaßnahmen Diebstahl und Raub.

Bequemlichkeit

Reedereien bieten intermodale Dienste an, die eine bequemere Möglichkeit bieten, Sendungen pünktlich zuzustellen. Dabei geht es nicht nur um Kapazität, sondern auch der technologische Fortschritt hat sie so effizient und zuverlässig gemacht wie die OTR-Verschiffung. Durch den Einsatz verschiedener technologischer Dienste wie ITS und TMS können die Verbraucher ihre Ladungen in Echtzeit verfolgen und verfolgen. Mit so vielen Vorteilen und Annehmlichkeiten, die mit dem intermodalen Verkehr verbunden sind, ist er zu einer der beliebtesten Optionen für Verlader und Spediteure geworden.

Wenn Sie nun also wissen, dass der Kombinierte Verkehr Ihre Sendung um ein Vielfaches einfacher machen kann, warum profitieren Sie dann nicht vollständig davon? Engagieren Sie uns, weil wir nicht nur Ihr Containerproblem lösen, sondern auch den intermodalen Transport arrangieren können, um Ihren Versand zu einem glücklicheren Erlebnis zu machen.